top of page

75 Jahre Israel: Kuratoriumsmitglied Daniela Ludwig hält Rede im Deutschen Bundestag



Anlässlich des 75. Jahrestages der Gründung des Staates Israel hat Daniela Ludwig, Kuratoriumsmitglied des Freundeskreises Yad Vashem und Bundestagsabgeordnete, am 12. Mai im Deutschen Bundestag eine Rede gehalten.


Daniela Ludwig betonte, dass die grausamen, unvorstellbaren Verbrechen der Shoah niemals vergessen werden dürfen. Wie in keinem anderen Land sei es daher unsere besondere Verantwortung, die Erinnerung an den Holocaust und an die zahllosen Opfer in den Köpfen und in den Herzen wachzuhalten. Der Freundeskreis Yad Vashem habe sich vorgenommen, genau das zu tun. Die CSU-Abgeordnete berichtete auch von der Ausstellung Sechzehn Objekte, die zum Holocaust-Gedenktag 2023 im Deutschen Bundestag präsentiert wurde. Zum ersten Mal in der Geschichte Yad Vashems kamen Objekte aus der Sammlung der Holocaust-Gedenkstätte zurück nach Deutschland. Daniela Ludwig forderte abschließend, dass die Erinnerung an den Holocaust stärker in die politische Arbeit einbezogen werden sollte.


Vollständige Rede hier.

28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Berlinale: Keine Bühne für Antisemitismus

Wieder ist Berlin Schauplatz unerträglicher antisemitischer Parolen geworden. Am Samstag konnten sich Vertreter eines palästinensisch-israelischen Filmkollektivs auf die Bühne stellen und antisemitisc

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page