• Yad Vashem e.V.

Yom HaShoah-Zeremonie in diesem Jahr online




Der Gedenktag für die Märtyrer und Helden des Holocaust (hebr. „Yom HaShoah“) ist ein nationaler Gedenktag in Israel, an dem der sechs Millionen Juden gedacht wird, die im Holocaust ermordet wurden. Er ist ein würdevoller Tag, der nach jüdischer Tradition am 27. Nissan bei Sonnenuntergang beginnt und am Abend des darauffolgenden Tages endet. Yad Vashem lädt Sie dazu ein, die Gedenkveranstaltung am Montag, dem 20. April 2020, um 19 Uhr deutscher Zeit online mit zu erleben. Unter diesem Link können Sie am 20. April die Veranstaltung verfolgen; zum ersten Mal in der Geschichte Yad Vashems wird sie simultan ins Deutsche übertragen werden.

Zum Ablauf der diesjährigen Yom Hashoa-Gedenkzeremonie

Die Zeremonie wird traditionelle Elemente enthalten, darunter vorab aufgezeichnete Videoansprachen des israelischen Präsidenten S.E. Reuven Rivlin und des Premierministers S.E. Benjamin Netanjahu. Der Ratsvorsitzende von Yad Vashem und der Holocaust-Überlebende Rabbi Israel Meir Lau werden die Gedenkfackel entzünden. Naomi Cassuto wird im Namen der Überlebenden sprechen.

Während der Zeremonie werden sechs Fackeln entzündet, und die Geschichten von sechs Holocaust-Überlebenden werden vorgestellt. Ihre Namen werden vor dem Holocaust-Gedenktag bekannt gegeben.

Außerdem wird die Zeremonie einen traditionellen Gedenkgottesdienst mit der Rezitation eines Kapitels aus den Psalmen durch den Oberrabbiner Israels, Rabbiner David Lau, beinhalten. Der Oberrabbiner Israels, Rabbiner Yitzhak Yosef, wird das kaddische Trauergebet rezitieren, und Kantor Daniel Dahan wird El Maleh Rahamim rezitieren, das jüdische Gebet für die Seelen der Märtyrer.

Weitere Informationen hier.

2 Ansichten

© 2020 Freundeskreis Yad Vashem e.V. Berlin

  • Yad Yashem Twitter