Aktion "Licht zeigen": Bekannte Kielerinnen und Kieler machen mit


Vom Ministerpräsidenten bis zur Uni-Chefin: Bekannte Frauen und Männer aus Kiel und Umgebung haben die Aktion "Licht zeigen" bereits gestartet: Sie haben den Aufkleber des Chanukka-Leuchters der Rabbi-Familie Posner auf einem Fenster oder an einer Wand platziert und damit ein Statement für eine friedliche Stadtgesellschaft und gegen Ausgrenzung und Anfeindungen gesetzt.


Auch die Leserinnen und Leser von Kieler Nachrichten und Segeberger Zeitung haben nun die Möglichkeit Teil der Aktion "Licht zeigen" zu werden - rund 60.000 Exemplare der selbstklebenden Folie wurden gestern über die Kieler Nachrichten und die Segeberger Zeitung verteilt.


Der Leuchter ist das zentrale Symbol der Aktion "Licht zeigen", mit der wir gemeinsam mit den Kieler Nachrichten anlässlich des internationalen Holocaust-Gedenktages am 27. Januar ein helles, kraftvolles Signal gegen Antisemitismus, Hass und Ausgrenzung setzen wollen.


Lesen Sie mehr:


https://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Chanukka-Leuchter-im-Fenster-Warum-bekannte-Kieler-Licht-zeigen


Der Artikel steht auch zum Download bereit. Wir danken den Kieler Nachrichten, dass sie uns den Artikel kostenlos zur Verfügung stellen.


Warum bekannte Kieler Licht zeigen
.pdf
Download PDF • 535KB

Foto (Thomas Eisenkrätzer): Im Fenster seines Amtszimmers hat Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer den Chanukka-Leuchter der Familie Posner aufgeklebt.

23 Ansichten0 Kommentare