Veranstaltungsankündigung: Jüdisches Leben in Kiel heute (8. Februar, Online)


Jüdisches Leben war viele Jahrhunderte fester Bestandteil Kiels. Nach der Schoa kehrten jedoch erst Anfang der 1990er Jahre allmählich Jüdinnen und Juden zurück. Es entstanden zwei Gemeinden: Die traditionelle Jüdische Gemeinde Kiel und Region sowie einige Jahre später die liberale Jüdische Gemeinde.


Wie sieht jüdisches Leben in Kiel heute aus? Über diese und viele weitere Fragen spricht Journalistin und Moderatorin Shelly Kupferberg mit Inna Shames (Geschäftsführerin der Jüdischen Gemeinde Kiel) und Igor Wolodarski (1. Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Kiel und Region) in dieser Veranstaltung.


Details:

Jüdisches Leben in Kiel heute

8. Februar, 18.30-19.30 Uhr

Live-Stream: https://youtu.be/Gp1LMr080fI



Über "Licht zeigen"

Am Holocaust-Gedenktag vergangene Woche war an vielen Fenstern in Deutschland ein berühmter Chanukka-Leuchter zu sehen. Rahel Posner, Frau des letzten Kieler Rabbiners vor der Schoa, hatte den Leuchter im Jahr 1931 vor dem Hintergrund des gegenüberliegenden Gebäudes fotografiert, das mit Nazifahnen behangen war. Mit der Kampagne „Licht zeigen“ bringen wir das ikonische Bild und seine außergewöhnliche Geschichte zurück nach Deutschland: Neben der großen Sticker-Aktion beinhaltet das Programm mehrere Veranstaltungen sowie eine Artikelserie zu jüdischem Leben in Kiel damals und heute. Mehr Infos finden Sie hier.



6 Ansichten0 Kommentare