Kai Diekmann und Dr. Alice Brauner im Gespräch: Also dann in Berlin...

Gestern Abend durften wir in kleinem Kreis und unter Einhaltung der geltenden Sicherheitsvorkehrungen einen ganz besonderen Event in unserem Büro veranstalten: Kai Diekmann sprach mit Dr. Alice Brauner über ihren Bestseller "Also dann in Berlin..."


Das Buch, das mittlerweile in 4. Auflage erschienen ist, erzählt von Artur und Maria Brauner: eine Geschichte vom Überleben, von großem Kino und der Macht der Liebe. Alice Brauner schreibt über ihre außergewöhnlichen Eltern und spannt den Bogen dabei von der Kindheit in Polen über die Wirren des Krieges und den Neuanfang ausgerechnet in Deutschland bis hin zur jüngeren Vergangenheit.


Kai Diekmann und Alice Brauner unterhielten sich rund 60 Minuten angeregt über die Entstehung des Buches, die dramatische und bewegende Familiengeschichte der Brauners sowie darüber, wie die nachfolgenden Generationen von Holocaust-Überlebenden von der Vergangenheit befangen sind. Unsere Mitglieder haben die Unterhaltung live via Stream mitverfolgt.


Die Unterhaltung steht auf unserem YouTube Kanal zum Nachsehen bereit.



Wir bedanken uns sehr herzlich bei Dr. Alice Brauner für diesen mitreißenden, interessanten und persönlichen Einblick in ihre Familiengeschichte und für ihr Engagement für Yad Vashem. Alice Brauner spendet ihre sämtlichen Erlöse aus der Publikation an Yad Vashem - The World Holocaust Remembrance Center, Jerusalem, sowie an das DFF Deutsche Filminstitut & Filmmuseum e.V., Frankfurt am Main, in dem sich das Artur-Brauner-Archiv befindet.


Das Buch ist im S. Fischer Verlag erschienen.

31 Ansichten0 Kommentare