Die vierte Kerze brennt: Chanukka mit Kieler Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und Jüdischen Gemeinden

Zum ersten Mal in der Geschichte des Kieler Rathauses wurde im Amtszimmer des Oberbürgermeisters Chanukka gefeiert. Gemeinsam mit OB Ulf Kämpfer und beiden jüdischen Gemeinden in Kiel beging Ruth Ur vom Freundeskreis Yad Vashem das festliche Kerzenanzünden.


Die kleine und bewegende Feier am vierten Abend von Chanukka ist Teil des Projekts Licht zeigen, das der Freundeskreis mit den Kieler Nachrichten ins Leben gerufen hat. Bei der Aktion geht es darum, neue Brücken zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart zu bauen. Im Mittelpunkt des Erinnerungsprojekts steht der Chanukka-Leuchter von Rahel Posner. Die Frau des damaligen Kieler Rabbiners hatte 1931 den Leuchter auf der Fensterbank ihrer Wohnung fotografiert, im Hintergrund sieht man die Hakenkreuz-Flaggen wehen. Das Foto und Posters Chanukka-Leuchter sind heute Teil der Sammlung von Yad Vashem in Jerusalem.


Lesen Sie mehr über die Feier im Kieler Rathaus in den Kieler Nachrichten:

https://www.kn-online.de/Kiel/Juedischer-Feiertag-Chanukka-Im-Kieler-Rathaus-brennt-die-vierte-Kerze


Der Artikel steht auch zum Download bereit. Wir danken den Kieler Nachrichten, dass sie uns den Artikel kostenlos zur Verfügung stellen.

2.12.2021-KN-Seite-27
.pdf
Download PDF • 1.44MB




Fotos: Lh Kiel/Imke Schröder




74 Ansichten0 Kommentare