Memorial%20Event%203_edited.jpg

Gegen Antisemitismus und Rassismus: Fünf deutsche Konzerne kommen einen Tag vor dem internationalen Holocaust-Gedenktag wieder zusammen.

Borussia Dortmund, Daimler, Deutsche Bahn, Deutsche Bank und Volkswagen veröffentlichen mit dem Freundeskreis Yad Vashem im Rahmen einer virtuellen Gedenkfeier am 26. Januar 2021 um

11:00 Uhr eine gemeinsame Erklärung gegen Antisemitismus und Rassismus.

Die gesamte Aufzeichnung des Events finden Sie hier.

Kranzniederlegung am Gleis 17

Berlin-Grunewald - Gedenkstätte "Gleis 17" - Kranzniederlegung - v.l. Deutsche Bahn AG - Frank Miram; Volkswagen AG - Benita von Maltzahn; Daimler AG - Eckard von Klaeden; Deutsche Bank AG - Anna Herrhausen; Borussia Dortmund - Daniel Lörcher

 

(Fotos: Volker Emersleben, copyright: Deutsche Bahn AG)

Lesen Sie hier die Pressemitteilung auf Deutsch oder Englisch

© 2020 Freundeskreis Yad Vashem e.V. Berlin

  • Yad Yashem Twitter